Die Bedeutung und der Sinn & Zweck einer Berufsunfähigkeitsversicherung

Neben der Unfallversicherung ist die Berufsunfähigkeitsversicherung die bekannteste Art der Invalidenversicherung.
Jeder sollte generell in Betracht ziehen, einen BU-Vergleich zu machen. Sie ist die Absicherung im Falle einer Erwerbsunfähigkeit um nicht nur die Grundsicherung der Sozialhilfe zu erhalten.

Es gibt zwei verschiedene Bestimmungen der Berufsunfähigkeit:
1. Man ist infolge von Krankheit oder Verletzung, mindestens drei Jahre, nicht im Stande dem zuletzt ausgeübten Beruf nachzugehen.

Oder:

2. Man ist infolge von Krankheit oder Verletzung, mindestens drei Jahre, nicht im Stande die Tätigkeit auszuüben, die man aufgrund der Ausbildung und Erfahrung ausüben kann.
Beide Varianten müssen ärztlich nachgewiesen werden.
In den neuen Versicherungsbedingungen ist der Zeitraum von mindestens drei Jahren nicht mehr vorhanden. Dort ist von ,,voraussichtlich dauerhaft” die Rede.

In jedem Fall ist die Berufsunfähigkeitsversicherung sinnvoll für Menschen die dauerhaft auf Einnahmen angewiesen sind. Auch für Selbstständige ist die BU empfehlenswert. Denn gerade dann hat man keinen Anspruch auf gesetzliche Absicherung. Das gleiche trifft auch auf Studenten zu.

Bei den Kosten der Versicherung spielen mehrere Faktoren eine Rolle. Das Risiko berufsunfähig zu werden, die Ausbildung, das Alter, Vorerkrankungen und der gewünschte Auszahlungsbetrag tragen dazu bei wie hoch der Monatsbeitrag ist.

Wahrheitsgemäße Angaben sind Voraussetzung.

Wird die Anzeigepflicht verletzt, so hat der Versicherer Sanktionsrecht gegen den Versicherten. Zu objektiv falschen Angaben zählt die Verhamlosung, Geheimhaltung oder Verschleierung.
Natürlich gibt es individuelle Risikoeinstufungen verschiedener Berufsgruppen.

So zahlt ein Dachdecker beispielsweise mehr Beitrag als ein Apotheker.
Hier wird das Individualprinzip angewandt was in der Regel zu den verschiedenen Einstufungen der Beiträge führt.

Im Falle des Eintreten einer Berufsunfähigkeit zahlt die Standardversicherung sofort die Leistungen nachdem die ärztliche Feststellung geleistet wurde.

Sie können sich online, bei einem Makler oder direkt bei der Versicherung über
die verschiedenen BU´s informieren und feststellen welche am besten zu Ihnen passt.

Es ist defintiv ratsam für jedermann ein Berufsunfähigkeitsversicherung zu besitzen.

Warum eigentlich eine Berufsunfähigkeitsversicherung?

Berufsunfähigkeit ist leider immer noch ein Thema, welches viele Menschen unter den Tisch kehren, obwohl wenn der Versicherungsfall eintritt die Existenz bedroht ist.
Leider finden viele Versicherte die Berufsunfähigkeitsversicherung unnötig und teuer und sehen keinen richtigen Nutzen darin.

Betrachtet man das Thema Berufsunfähigkeit kritisch, so sind die Zahlen erschreckend und sprechen für sich. Jeder 4. Arbeitnehmer wird während seines Arbeitslebens für einen gewissen Zeitraum oder komplett berufsunfähig.

Die häufigsten Ursachen dafür liegen in Rückenleiden oder an psychischen Erkrankungen.

Oft fehlt die nötige Aufklärung zu diesem Thema und einige Arbeitnehmer wissen noch nicht einmal das es eine solche Versicherung überhaupt gibt. Auch die Kosten für eine Berufsunfähigkeitsversicherung werden häufig überschätzt. Auch hier gilt, je jünger der Versicherungsnehmer, desto günstiger ist der zu leistende Beitrag.

Natürlich gibt es massive Unterschiede bei Preis und Leistung so wie bei jeder Versicherung. Um ein Gefühl für die richtige Versicherung zu bekommen, eignen sich hervorragend unabhängige Vergleichsportale. Dort kann der Versicherte sich die Rankings anschauen und in Ruhe auswählen, welche Versicherung ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bietet.

Manche Gesellschaften haben sich auch auf besondere Berufsgruppen spezialisiert und bieten besonders günstige Tarife für diese an.

Ein wichtiger Aspekt um eine gute Versicherungsgesellschaft zu wählen stellt die Prozesskostenquote dar. Ist diese in unabhängigen Vergleichen sehr hoch, kann sich dieser Wert später negativ für Ihre Versicherung auswirken.

Denn dieser gibt Auskunft, wie viele Versicherte Ihre Leistungen einklagen müssen, bevor es zu Auszahlung kommt.

Fazit:
Das Thema Berufsunfähigkeitsversicherung sollte deutlich öfters angesprochen werden und den Versicherten auch deutlich aufgezeigt werden, dass sie im schlimmsten Fall ihre Existenz durch diese fehlende Absicherung verlieren können. Die Arbeitskraft ist eines unserer wichtigsten Güter und sichert das Einkommen und das Überleben einer Familie.

Wenn der Fall einer Berufsunfähigkeit eintritt, kann sich der Erkrankte durch diese Absicherung auf seine Genesung konzentrieren, ohne finanziell am Abgrund zu stehen.